Veranstaltungen im 1. Quartal 2019

I. Vorträge

DR. EBERHARD FRITZ, Altshausen:

Der Dreißigjährige Krieg in Oberschwaben

Montag, 28. Januar 2019, 20:00 Uhr im Prinzenbau (Staatsarchiv) in SIGMARINGEN

 

DR. WOLFGANG PROSKE, Gerstetten, und ROLF VOGT M.A., Hechingen:

Täter, Helfer, Trittbrettfahrer. Das Beispiel des Hechinger NSDAP-Kreisleiters Dr. Theodor Johannsen  

Dienstag, 29. Januar 2019, 20:00 Uhr im Hohenzollerischen Landesmuseum in Hechingen

 

DR ANDREAS ZEKORN, Balingen:

Kleindenkmale im Zollernalbkreis

Dienstag, 19. März 2019, 20:00 Uhr im Hohenzollerischen Landesmuseum in Hechingen

 

II. Tagung

Atomforschung in der Provinz. Hechingen – Bisingen – Tailfingen – Haigerloch 1943–1945

(Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Bisingen/Steinhofen und der Volkshochschule Bisingen)

Samstag, 23. März 2019, 14:00 – 17: 00 Uhr in der Hohenzollernhalle in BISINGEN

Vor 75 Jahren wurden die Kaiser-Wilhelm-Institute für Physik von Berlin und Leipzig nach Württemberg und Hohenzollern ausgelagert. Führende Physiker des Reiches richteten ihre Institute in Hechingen, Haigerloch und Tailfingen sowie in Bisingen ein. Schlagartig standen diese Orte im Mittelpunkt der alliierten Feindaufklärung. Jahrelang rankten sich über die Forschungsstellen allerhand Fantasiegeschichten. Erst in den letzten Jahrzehnten wurden diese Geheimnisse gelüftet. In dem Kolloquium werden CORNELIA GROTZ, VOLKER LÄSSING und OTTO BOGENSCHÜTZ über die Atomforschung an den einzelnen Standorten berichten.

Verbindliche Anmeldung bis zum 9. März 2019 bei Otto Bogenschütz (Silberburgstr. 4, 72379 Hechingen, email: otto.bogenschuetz@t-online.de)


Home   Kontakt   Impressum   Datenschutzerklärung    Seite Drucken Seite drucken   
(c) 2007 - 2018 Hohenzollerischer Geschichtsverein e.V. - Alle Rechte vorbehalten .